KombiFin

Kombinierte Finishtechnologie für Produkte von morgen

  Bei der Herstellung der Funktionsflächen an Wellenbauteilen (z.B. von Lagerstellen)kommt es auf eine hohe Maß- und Formgenauigkeit an. Dafür werden spezielleformverbessernde Feinbearbeitungsverfahren wie das Finishen eingesetzt. Flexibelanwendbare Finishwerkzeuge existieren bislang nur für einfache Bearbeitungsaufgaben.Sie sind aufgrund fehlender technologischer Kombinationskonzepte inihren Anwendungsmöglichkeiten sehr eingeschränkt. So ist es schwierig, die Werkzeugein bestehende Fertigungsprozesse zu integrieren. Die KombiFin-Projektpartnerhaben sich daher zum Ziel gesetzt, eine Finishtechnologie weiter zu entwickeln,die eine kombinierte Hochleistungsendbearbeitung auf herkömmlichenBearbeitungszentren ermöglicht. Der erste Schritt besteht in der Spezifikation desWerkzeugs in Bezug auf Größe (so wenig Bauraum wie möglich), Funktionalitätund Modularität. Dazu ist es zunächst erforderlich, die anwendungsspezifischenAnforderungen aus dem Finishprozess zu analysieren. Anhand von drei prototypischenGeometrien – Kugel, Zylinder, Ring – sollen sowohl die Werkzeugkonstruktionals auch das Zusammenwirken der formgebenden und formverbesserndenBearbeitungsverfahren getestet werden. Gelingt es, die Schleif- und Polierprozessezu substituieren, ist auch eine nachhaltige Reduzierung der Bearbeitungszeitrealisierbar.

  

Ergebnisverwertung

 

Nach Abschluss des Projektes werden die Endanwender dazu befähigt die entwickelte Technologie in ihre Fertigung zu integrieren um zukünftig flexibel und ohne einen hohen finanziellen Zusatzaufwand Produkte in geringen Stückzahlen, mit einer signifikanten Qualitätssteigerung und mit einem hohen Individualisierungsgrad anzubieten. Weiter er­möglicht die Bearbeitung in einer Aufspannung die Verkürzung von Prozessketten und eine damit einhergehende ökonomischere Gestaltung der Prozessabläufe sowie die Er­weiterung des eigenen Leistungsportfolios. Die vier Entwicklungsunternehmen werden das gewonnene Know-how zu einer marktreifen Lösung ausbauen und so weiteren Inte­ressenten den Zugang zu der entwickelten Technologie ermöglichen.