5.Fachtagung

 

Sensitive Fertigungstechnik 

14. November 2019

Hochleistungsfertigungsverfahren für die Produkte von morgen – Technologieinnovationen auf dem Weg zur intelligenten Fertigung

ÜBER UNS

Im Hinblick auf das neue Industriezeitalter 4.0, welches von der intelligenten, selbstlernen­den Fertigung mit hochdynamischen Bearbeitungsverfahren und Maschinen geprägt sein wird, hat sich die Hochschule Magdeburg – Stendal und im Speziellen das Institut für Ma­schinenbau das Ziel gesetzt das Verfahren Finishen weiterzuentwickeln.

ZIELE

Ziel ist es, die Varianten des Finishverfahrens, in moderne universale CNC-Bearbeitungszentren zu integrieren. Hierdurch wird eine intelligente, wandelbare, effiziente und nachhaltige Lösung für die Einzel- und Klein­serienproduktion geschaffen.

Dieses Forschungs- und Entwicklungsprojekt wird mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmenkonzept „Forschung für die Produktion von morgen“ (Förderkennzeichen 02PN2140 ff.) gefördert und vom Projektträger Karlsruhe (PTKA) betreut. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung liegt beim Autor.